Outdoor-Lautsprecher – Häufigste Fragen beantwortet

Outdoor Lautsprecher im großen 2021 Test

Der Frühling kommt und es wird Zeit, das Leben wieder nach draußen zu verlegen. Da dürfen die richtigen Outdoor Lautsprecher für Terrasse, Park und Balkon nicht fehlen!

Um auch auf draußen in den vollen Genuss von tollem Klang zu kommen, bietet sich der Einsatz von Outdoor-Lautsprechern an. Außenlautsprecher stellen dabei besondere Herausforderungen an Konnektivität (Bluetooth oder WiFi), Mobilität (Akku, Batterien oder Stromanschluss), Gewicht und Größe. Gleichzeitig sollen beim Klang natürlich keine Kompromisse gemacht werden. In unserem Artikel erfahrt ihr Antworten auf die häufigsten Fragen und wir stellen euch die Lieblingslautsprecher der Redaktion vor.

Was passt besser, ein Outdoor Lautsprecher mit Akku oder fest installierte Außenlautsprecher mit Stromanschluss?

Lautsprecher für draußen können sind entweder als mobile Lösung in Form eines tragbaren Bluetooth-Lautsprechers oder aber als fest installierter Lautsprecher auf z.B. der Terrasse denkbar. Wer häufig den Platz wechselt und seine Musik dabei immer dabei haben will, sollte zu einem Bluetooth-Lautsprecher mit eingebautem Akku greifen. Für die Beschallung der Terrasse des Gartens raten wir zu festinstallierten und wetterfesten Außenlautsprechern. Diese Outdoor Boxen und Gartenlautsprecher sind (eingeschränkt) witterungsbeständig und nach einmaliger Installation viele Jahre nutzbar. Sie sind dabei meist pegelfester, da durch den Anschluss ans Stromnetz keine Rücksicht auf einen Akku genommen werden muss. Weiter unten stellen wir unsere Kauftipps für sowohl mobile als auch fest installierte Lautsprecher vor.

Sind Außenlautsprecher oder Gartenlautsprecher wetterfest?

Es kommt darauf an! Hersteller beschreiben die Witterungsbeständigkeit oft eher kryptisch. Den besten Vergleich ermöglicht die standardisierte IP-Schutzart. Diese gibt die Eignung der Lautsprecher für verschiedene Umgebungsbedingungen (z.B. Staub und Wasserfestigkeit) an. Die erste Ziffer der IP-Schutzklasse steht dabei für die Dichtigkeit gegen Fremdkörper wie Staub. Hier sollte es bei Gartenlautsprechern mindestens IP-5X sein. Die zweite Ziffer beschreibt die Wasserbeständigkeit. Sind die Gartenlautsprecher unter einem Vordach aufgestellt, reicht hierbei die Ziffer IP-X5 aus. Sind sie ganzjährig Regen und Feuchtigkeit ausgesetzt, sollte es mindestens die Ziffer IP-X6 sein. Zusammen bedeutet das, das mindestens die Schutzklasse IP-55, besser noch IP-66 erreicht werden sollte.

Wieviel Leistung braucht ein Outdoorlautsprecher?

Das kommt auf die Ansprüche an Pegelfestigkeit und die zu beschallende Fläche an. Kleinere Bereiche im Park oder auf dem Balkon zu beschallen, ohne dabei die Nachbarn zu stören, ist bereits mit Leistungen im einstelligen Wattbereich zu erreichen. Für die Beschallung einer Party im Garten muss es aber mehr sein. Hier empfehlen wir entweder die Nutzung sehr großer mobiler Lautsprecher, wie etwa die JBL Boombox* oder direkt die Verwendung fest installierter Lautsprecher an einem geeigneten Verstärker am Stromnetz. Die von uns getesteten Lautsprecher zur dauerhaften Anbringung im Freien zeigten sich dabei durch die Bank weg als pegelfest. Je nach gewünschter Lautstärke dürfen es also ruhig ein paar Watt mehr sein. Die Herstellerangaben sollte man dabei nicht überschreiten. Unser Preis-Leistungs-Sieger bis 250€, die Bose ® 151 Environmental, sind mit bis zu 100 Watt Verstärkerleistung angegeben.

Welcher Verstärker für ist für Outdoorlautsprecher geeignet?

Prinzipiell jeder Verstärker der auch für Lautsprecher im Innenraum geeignet ist. Wir empfehlen den Einsatz von Verstärkern nur in trockenen Räumen. Am besten wird also ein Kabel von den hochwertigen Außenlautsprechern zu einem trockenen Bereich geführt, an dem der Verstärker steht. Dann kann prinzipiell jeder Verstärker mit ausreichender Leistung und der entsprechenden Spezifikation verwendet werden. Als günstigen Allrounder empfehlen wir den ca. 70€ teuren Mini-Verstärker von Fosi, mit eingebautem Bluetooth. Durch die Nutzung im Außenbereich bietet sich auch ein Verstärker/AV-Receiver mit eingebauten Netzwerkfunktionen wie z.B. WLAN/WiFi, Streaming über Spotify, Tidal, Deezer, Airplay 2 und Amazon Alexa an. Einen Überblick über die besten AV-Receiver in den einzelnen Preisklassen findet ihr in unserem AV-Receiver-Test.

*Angegebene Links sind Affiliate-Links. Wir erhalten eine kleine Provision für die Deckung unserer Serverkosten, wenn Du einen Kauf über den Link abschließt. Wir stehen hinter allen Empfehlungen und empfehlen nichts, was wir nicht auch selbst gekauft haben oder kaufen würde.

1 Kommentar

  1. TheNightOwl

    Vielen Dank für die Einführung zum Thema, ich beschäftige mich im Rahmen eines Neubaus aktuell selbst mit der Thematik. Vielleicht könnte man hier zum Thema Einbaulautsprecher für draußen noch weiter ins Detail gehen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.