AV-Receiver im Überblick – Hersteller, Technologien und Preisklassen

AV-Receiver Übersicht und Guide 2021

Wir testen die besten AV-Receiver in 2021 für Euch und geben euch Antworten auf die wichtigsten Fragen

Was ist ein AV Receiver?

Der AV-Receiver (AV steht für Audio-Video) ist das Herzstück für alle Lautsprecher und Sound- und Videoquellen. Alle Arten von Unterhaltungselektronik können hier per digitalem HDMI, Toslink, SPDIF oder anderen auch analog, über z.B. Cinch-Kabel angeschlossen werden. Der AV-Receiver verarbeitet und verstärkt dieses Signal dann und gibt es an die angeschlossenen Lautsprecher weiter. Diese können von Stereo über 5.1 Surround bis zu einer vollen 11.1 Auro-3D Konfiguration reichen. Darüber hinaus hat ein AV-Receiver auch eingebaute Quellen, wie z.B. einen oder mehrere Radio-Empfänger, lokale Streaming Clients oder eingebaute Musikstreamingdienste wie Spotify, Tidal oder Deezer

Welche Hersteller von AV-Receivern gibt es?

Der größte Teil des Marktes wird zwischen einigen wenigen Herstellern aufgeteilt. Konkret sind dies Yamaha, sowie, gemeinsam unter der Dachmarke Sound United, Marantz, Denon, Pioneer und Onkyo. Mit deutlichem Abstand folgen Harman Kardon und Sony. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Nischenplayer, die vor allem in hochwertiger Verarbeitung und Premiumprodukten ihre Nische gefunden haben. Nennenswert sind hier unter anderem NAD, Trinnov Audio und Arcam. Alle drei sind im Hochpreissegment angesiedelt.

Wie unterscheiden sich AV-Receiver?

AV Receiver unterscheiden sich vor allem in ihrer Ausstattung (z.B. WLAN, 4K und 120Hz, eingebaute Streamingclients wie Spotify Connect), der Anzahl der Anschlüsse und Endstufen (von 5.1 bis >11.x ist alles möglich). Ein weiterer Faktor, der über die letzten Jahre zunehmend an Relevanz gewonnen hat, ist das Einmesssystem zur Raumkorrektur. Yamaha setzt hierbei auf das hauseigene YPAO, Marantz, Denon und Onkyo auf Audyseey, Arcam auf Dirac und Trinnov auf ein hauseigenes System.

Wieviel Leistung (Watt) braucht ein AV-Receiver?

Für die Beschallung handelsüblicher Lautsprecher in einem mittelgroßen Wohnzimmers hat fast jeder AV-Receiver ausreichend Reserve. Besonders energiehungrige Lautsprecher mit geringem Wirkungsgrad, größere Raumgrößen und höhere Lautstärken oder Pegel verlangen den Verstärkern aber mehr ab. Hierbei sollte auf mehr Leistung wert gelegt werden. Als Faustregel gilt hierbei, dass die höherpreisigen Modelle eines Herstellers auch die leistungsstärkeren Endstufen bieten.

Welche Receiver haben im AV-Receiver Test 2021 besonders gut abgeschnitten?

Nachfolgend stellen wir euch unsere Preis-Leistungs-Sieger in den Klassen “Einsteiger”, “Mittelklasse”, “Obere Mittelklasse”, “Premiumklasse” und “Luxusklasse” im Jahr 2021 vor. Die größten Unterschiede gibt es bei Leistung (Anzahl der Endstufen und Dauerleistung in Watt) und Ausstattung (Raumeinmesssystem, Netzwerkfunktionen, Apps, Video-Unterstützung wie 4K oder 8K). Durch Corona-bedingte Engpässe und den HDMI 2.1 Bug kommt es leider zu Ausfällen in der Lieferkette. Wir passen diese Liste daher laufend an um euch jederzeit die aktuell besten verfügbaren AV Receiver präsentieren zu können. Gerne würden wir hier auf die Denon x700-Serie verweisen, diese ist aktuell leider aber kaum zu beschaffen.

Einsteigerklasse

Nr. 1
Yamaha Receiver RX-V4A
13 Bewertungen
Yamaha Receiver RX-V4A*
von YAMAHA
  • Der kompakte Audio Video Receiver glänzt mit elegantem Design, Surround Sound, integriertem Musikstreaming & Gaming spezifischen Funktionen - die ideale Ergänzung für das Home Entertainment-System
  • Smart Home für Musikliebhaber: Das Yamaha MusicCast System bietet drahtlosen WiFi Zugriff auf die gesamte Musik-Bibliothek und hebt das Hörerlebnis auf ein neues Level - mehr als nur Multiroom
  • Mithilfe YPAO Einmessautomatik wird der Klang präzise an die Räumlichkeit angepasst & optimiert / Den AV-Empfänger auf Wunsch bequem um kabellose Streaming-Lautsprecher ergänzen
Preis: € 549,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mittelklasse

Nr. 1
Denon AVR-X1600HDAB 7.2-Kanal AV-Receiver
519 Bewertungen
Denon AVR-X1600HDAB 7.2-Kanal AV-Receiver*
von Denon
  • ERLEBEN SIE SOUND WIE NIE ZUVOR - Der AVR-X1600HDAB unterstützt Dolby Atmos, DTS: X, DTS Virtual: X sowie HDMI eARC, schließen Sie 7 Lautsprecher (bis zu 145W/Kanal) für Ihr eigenes Heimkino-Soundsystem an
  • SEHEN SIE JEDES DETAIL - Der AV Receiver unterstützt Dolby Vision, BT-2020, HLG sowie HDR10, somit können Sie Ihre Lieblings-Filme und die besten Games in 4K Ultra-HD Qualität genießen
  • ALEXA KOMPATIBEL - Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihre Musik, ohne die Fernbedienung nutzen zu müssen. Oder bitten Sie Alexa über den Echo oder Dot den Eingang zu wechseln
  • STREAMEN SIE IHRE LIEBLINGS-MUSIK - Nutzen Sie Bluetooth, Apple AirPlay2 oder die HEOS App, um Musik von Spotify, TIDAL, TuneIn, Deezer und weiteren Musikstreaming-Diensten wiederzugeben. Oder nutzen Sie DAB+ Radio für Ihren Lieblings-Radiosender
Preis: € 980,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Obere Mittelklasse

Nr. 1
Denon AVR-X3600H 9.2-Kanal AV-Receiver
138 Bewertungen
Denon AVR-X3600H 9.2-Kanal AV-Receiver*
von Denon
  • ERLEBEN SIE SOUND WIE NIE ZUVOR - Der AVR-X3600H unterstützt Dolby Atmos, DTS:X, DTS Virtual:X sowie HDMI eARC und IMAX Enhanced Technologie, schließen Sie 9 Lautsprecher (bis zu 180W/Kanal) für Ihr eigenes Heimkino-Soundsystem an.
  • SEHEN SIE JEDES DETAIL - Der AV-Receiver unterstützt Dolby Vision, BT-2020, HLG sowie HDR10, somit können Sie Ihre Lieblings-Filme und die besten Games in 4K Ultra-HD Qualität genießen.
  • ALEXA KOMPATIBEL - Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihre Musik, ohne die Fernbedienung nutzen zu müssen. Oder bitten Sie Alexa über den Echo oder Dot den Eingang zu wechseln.
  • STREAMEN SIE IHRE LIEBLINGS-MUSIK - Nutzen Sie Bluetooth, Apple AirPlay2 oder die HEOS App, um Musik von Spotify, TIDAL, TuneIn, Deezer und weiteren Musikstreaming-Diensten wiederzugeben.
Prime Preis: € 1.245,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Premiumklasse

Nr. 1
Arcam AVR390 80W 7.1 Kanal AV-Receiver
2 Bewertungen
Arcam AVR390 80W 7.1 Kanal AV-Receiver*
von Arcam

Features:

Dirac Live® Raumkorrektur
Dolby Atmos
3D Video

Preis: € 1.660,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Raumeinmessung bei AV-Receivern – was ist das und welches System ist das beste?

Nachdem die Lautsprecher bestmöglich um den Hörplatz angeordnet wurden, werden diese vom AV-Receiver eingemessen. Dies dient der Ermittlung der Distanz, um die optimale Lautstärke einzustellen, der korrekten Phase aller Lautsprecher und des Subwoofers, sowie der Korrektur der Gruppenlaufzeit. Je nach Hersteller und Preisklasse werden darüber hinaus verschiedene Raumkorrektursysteme verbaut. Diese bereinigen die negativen Einflüsse des Raums bestmöglich elektronisch (wie ihr den Raum selbst optimieren könnt erfahrt ihr hier). Yamaha arbeitet hier mit dem hauseigenen YPAO (Yamaha Parametric Room Acoustic Optimizer), Denon, Marantz und Onkyo setzen auf Audyseey, während Nischenhersteller auf Dirac oder Trinnov setzen. Alle Systeme haben Vor- und Nachteile. Besonders fortschrittlich sind dabei DIRAC Live und Audyssey XT32, die mit speziellen Filtern (FIR) in Echtzeit Korrekturen vornehmen, die mit einem klassischen Equalizer nicht möglich sind. Weiterhin können diese Systeme auch mit mehreren Subwoofern umgehen (unseren Guide dazu findet ihr hier), um schädliche Raummoden bestmöglich elektronisch zu umgehen.

Welche Netzwerkfeatures und Streaming-Clients hat ein AV-Receiver?

AV-Receiver kommen, je nach Preisklasse, mit einer Vielzahl von Netzwerkfunktionen und Streaming Clients. Für das Streamen von Medien von z.B. einer Festplatte oder NAS sollte der AV-Receiver DLNA unterstützen. Musikstreaming-Anbieter wie Spotify, Tidal, Deezer sind ebenfalls häufig mit an Board und könen bequem über eine App bedient werden. Die eingebauten Multi-Room-Systeme wie HEOS oder Musiccast bringen die Streamingplattformen oder auch alle anderen Musikquellen in alle Räume des Hauses.

Gibt es klangliche Unterschiede zwischen AV-Receivern?

Ja, aber vor allem durch die Vielzahl der Soundprozessoren (DSPs) und Equalizer, sowie die eingebaute Raumkorrektur. Ein Verstärker, und im Kern ist ein AV-Receiver eben auch ein Verstärker, sollte das Signal am besten nur verstärken und trägt an sich nicht selbst zum Klang bei. Die unterschiedlichen Funktionen, Equalizer und DSPs verändern das Quellsignal aber teilweise drastisch, sodass hier durchaus unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden. Pauschal besseren oder schlechteren Klang gibt es aber nicht. Das muss man für sich herausfinden.

*Angegebene Links sind Affiliate-Links. Wir erhalten eine kleine Provision für die Deckung unserer Serverkosten, wenn Du einen Kauf über den Link abschließt. Wir stehen hinter allen Empfehlungen und empfehlen nichts, was wir nicht auch selbst gekauft haben oder kaufen würde.

1 Kommentar

  1. LaLaLand

    Corona macht dem geplanten Upgrade leider einen ziemlichen Strich durch Rechnung. Sonst wäre dieses Jahr das Upgrade auf ein Auro-Fähiges Gerät erfolgt.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.